Hautpflege im Winter: Naturkosmetik für die kalte Jahreszeit

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

Winterluft ist nicht nur kalt, sondern vor allem trocken. Das bedeutet Stress für unsere Haut. Eine trockene Luft verhindert, dass unsere Haut genügend Feuchtigkeit aufnehmen kann. Zudem produziert sie weniger Talg. Mit Folgen: Unsere Haut ist weniger geschmeidig, spröde und rau.

Die Lösung: Verwenden Sie im Winter Pflegeprodukte aus der Naturkosmetik mit einem höheren Fettanteil. So verhindern Sie, dass die Haut austrocknet. Zudem tragen Sie dazu bei, die natürliche Schutzbarriere Ihrer Haut aufrecht zu erhalten.

Dünne Fettschicht

Bei fetthaltiger Creme gilt aber: weniger ist mehr. Damit Schweiß noch verdunsten kann, sollten sie eine fetthaltige Creme lieber dünn auftragen. Verwenden Sie stattdessen lieber häufiger am Tag Ihre Winter-Creme.

In unserem Sortiment finden Sie eine handverlesene Auswahl an Pflegeprodukten für die kalte Jahreszeit, die einen optimalen Schutz für die Haut bieten - egal ob Gesicht, Hände oder Lippen. Dass unsere Hände gerade im Winter austrocknen, liegt daran, dass sie kaum Talgdrüsen besitzen. Zudem sind unsere Hände in der Regel schlechter durchblutet und häufiges Händewaschen entzieht der Haut zusätzlich Fett.

Wirkstoffe aus der Naturkosmetik wie Pflanzenöle oder -extrakte bieten eine optimale Basis für die fetthaltige Winterpflege Ihrer Haut. Entdecken Sie die Vielfalt und Wirkungsweise von Naturkosmetik und gönnen Sie Ihrer Haut einen natürlichen Schutz für kalte Tage.