+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

Wirklich gern haben wir sie nicht, diese Dellen an Oberschenkeln & Po. Dabei gehören sie zu fast allen Frauen einfach dazu. Wir sollten deshalb anfangen, unsere ungeliebte Orangenhaut doch irgendwie ins Herz zu schließen...

Wundermittel versprechen wir Ihnen hier keine. Denn Cellulite ist ein Phänomen, das durch anatomische Besonderheiten der Frau begünstigt wird: Weil die Haut meist dünner ist als die von Männern, zeichnen sich die darunterliegenden Strukturen stärker ab.

Cellulite-Dellen sind rein anatomisch bedingt

Zudem speichert der Körper einer Frau Fett vorwiegend in Po und Oberschenkeln. Dort schließen sich die Fettzellen zu größeren Paketen zusammen. Ist das Bindegewebe drumherum eher schwach, was bei Frauen sehr häufig der Fall ist, drücken die Fettzellen in die Haut - die Hubbel entstehen.

Aber auch wenn Cellulite niemals ganz verschwindet: Sie können der Orangenhaut ein wenig auf die Sprünge helfen, indem Sie ihr Erscheinungsbild verbessern. Am besten geht das mit straffenden Wirkstoffen aus der Natur, die zudem die Durchblutung der Haut anregen.

Straffende Wirkung mit Pflanzenextrakten

  • Pflanzenextrakte etwa aus weißem Tee regen die Bildung von Kollagen und Hyaluronsäure an und stärken so das Bindegewebe.
  • Glycoside und Lignin, wirksame Antioxidantien aus dem Zypressen-CO2-Extrakt, wirken durchblutungsfördernd, stärken die Bindung der Feuchtigkeit in der Haut und festigen ebenfalls die Kollagenstruktur.
  • Natürliches Koffein fördert die Mikrozirkulation und sorgt für einen rosigen Glanz und optimale Hautgesundheit.
  • Rosmarin hilft, die Blutzirkulation zu verbessern, bewahrt die Elastizität und mindert Wassereinlagerungen. 
  • Und auch Meeresalgen und Meersalz können Cellulite mindern.

Zudem können regelmäßige Massagen etwa nach dem abendlichen Duschen die Durchblutung ankurbeln und so das Erscheinungsbild der Haut verbessern. Streichen Sie dafür mit den Händen oder auch mit einer Naturbürste einige Minuten über die betroffenen Stellen. Mit einem Körperöl können Sie diesen straffenden Massageeffekt unterstützen.

Unser TOBS-Spezial-Tipp: Probieren Sie die Torfmaske von Vestige Verdant auch mal als kleine Anti-Cellulite-Kur am Po aus! Durch ihren hohen Gehalt an Huminsäure ist sie perfekt dafür geeignet.

Ansonsten empfehlen wir Ihnen gegen Cellulite vor allem eines: eine große Portion Gelassenheit. Be naturally beautiful - auch mit ein wenig Orangenhaut...