Mutter Miriam und ihre Tochter

Regulatpro Naturkosmetik Beauty DrinkIch habe seit zwölf Jahren Muttertag. Und schon so ziemlich alles, was Kinder selber produzieren können, an diesem Tag geschenkt bekommen. Selbstgebasteltes, Selbstgemaltes, Selbsterfundenes, Selbstgefundenes. Ich finde, nach zwölf Jahren kann ich am Muttertag auch mal was Vom-Kind-Selbstgekauftes bekommen.

Ist das egoistisch? Nö. Denn jetzt kommt meine Tochter in ein Alter, da werde ich ihr peinlich. Und damit ich wenigstens gut aussehe während ich ihr peinlich bin, fände ich es nur fair, wenn sie mich dabei etwas unterstützen würde.

Vielleicht sollte ich sie wissen lassen, dass mein Regulatpro Hyaluron sich langsam dem Ende neigt, und ich quasi süchtig nach dem kleinen Beauty Drink bin.

Noch nie war meine Haut so entspannt und rosig, meine Nägel so fest und meine Haare voller Volumen. Aber dazu wird es noch einen eigenen Beitrag geben, bevor ich hier jetzt abschweife...

Muttertag mal ganz natürlich - mit etwas Vanilleduft

Ok, mal ganz im Ernst: Meiner Mutter schenke ich gerne eine Kleinigkeit wann immer ich Lust habe und mir etwas ins Auge springt, von dem ich weiß, dass sie es mag. Manche Menschen brauchen dafür aber einen Tag der Mutter. Manchmal mache ich da mit - manchmal aber auch eben nicht.

Dieses Jahr habe ich Lust und Laune und werde ihr vielleicht sogar etwas größeres schenken, weil sie mich unheimlich unterstützt und selber so wahnsinnig viel arbeitet. Ich denke da an ein Körper- und Haaröl, das sie letzte Woche in der Hand hatte. "Mmmmmh, riech mal", sagte sie und streckte mir ihren Handrücken mit dem Öl unter meine Nase. Ja, das roch wirklich sehr gut.

Überraschungsei für Große

L:A Bruket HandcremeMeine Mutter hatte sich das Sweet Vanilla Dry Oil von THE ORGANIC PHARMACY angesehen. Das geniale an dem Öl ist, dass man es für Körper, Gesicht und Haare verwenden kann. Fast wie ein Überraschungsei für Große. Ok, habe ich also in meinem Kopf gespeichert. Unauffällig lese ich nach, was das Öl noch alles so kann, während sie sich weiter im Laden umschaut.

Sieben antioxidative Pflanzenölen und -extrakte spenden Feuchtigkeit, pflegen und schützen Haut und Haar. Dieses Trockenöl hinterlässt eine weiche Haut und glänzendes Haar ohne zu fetten. Wow, vielleicht muss ich auch mal meine Tochter auf dieses Öl aufmerksam machen. Nicht, dass es jetzt heißt, ich würde ein gemaltes Bild oder eine schöne Bastelei nicht großartig finden - aber so ein Sweet Vanilla Dry Oil... Handcreme macht mich aber auch immer glücklich.

Wahrscheinlich bin ich doch zu sehr dem Konsum verfallen. Aber auch hier möchte ich nochmals zum Ernst aufrufen: Wenn ich die Möglichkeit habe, Blumen zu verschenken, die schnell die Köpfe hängen lassen, oder eine Seife oder ein Öl, das bei der Herstellung andere Frauen unterstützt, ist das doch gerade an einem Muttertag eine Win-Win Situation.

Fair Trade nicht nur an Muttertag

Kahina - Aganoil- NaturkosmetikIch denke da zum Beispiel an die Glow Box von Kahina Giving Beauty. Das Set enthält Arganöl, FEZ Bodyserum und eine Seife. Gepflegt in den Tag von Kopf bis Fuß. Speziell das Arganöl könnte mich beim Peinlichsein besser aussehen lassen. Denn die Eigenschaften, Irritationen zu lindern und feine Linien zu reduzieren, finde ich äußerst vielversprechend. Für Gesicht, Körper und sogar Haare. Schon wieder ein Überraschungsei für Große.

Aber eben noch nicht genug: Kahina unterstützt alle Frauen, die in Marokko für das Öl und die Seifen arbeiten.

“Kahina Giving Beauty spendet 25% des Profits aus seinen Produkten an die Berberfrauen aus Marokko, die das Öl mit jahrhundertealten, von Generation zu Generation weitergegebenen Methoden per Hand gewinnen. Das Geld wird für Lese-, Bildungs- sowie Frauenrechtsprogramme verwendet.“ Das sagt die Organic Beauty Firma über sich.

Finde ich persönlich wirklich fabelhaft. Also nicht nur beim Kaffeekauf auf Fair Trade zu achten - sondern eben auch bei Kosmetik. Und jetzt gehe ich nochmal in mich, was ich der besten Mama der Welt am 14. Mai schenke... Bis dahin Miriam

 

03 Mai, 2017 von Miriam Krause

Kommentare

Monika

Monika schrieb:

Vielleicht lasse ich es meine Tochter auch wissen, welche Kosmetik mich wohlfühlen lassen würde oder ich wünsche mir doch lieber einen Bildband über New York. Mal sehen. Meine Mutter bräuchte eigentlich einen Verstärker in den Ohren, aber das möchte sie nicht.

Miriam

Miriam schrieb:

Liebe Monika,

unbedingt solltest Du Deine Tochter wissen lassen welche Kosmetik Dir gut tut;-) Ein Bilderband über New York ist auch spannend, aber für den Wohlfühlfaktor ist Naturkosmetik sicher eine sehr gute Alternative. Lass mich wissen was Du bekommen hast. Liebe Grüße Miriam

Hinterlassen Sie einen Kommentar