April 12, 2018

Lange Haare - NaturkosmetikOft habe ich mich gefragt: Warum sollte ich ein organic Shampoo benutzen, wenn ich super mit dem konventionellen zurecht komme? Schließlich war die Antwort aber doch ganz einfach für mich: Inhaltsstoffe aus der Naturkosmetik belasten weder den Menschen - noch die Umwelt.

Silikone zum Beispiel: Sie kommen sehr häufig in Shampoos vor, sind aber nur schwer biologisch abbaubar und können sich in Gewässern anreichern. Dazu muss man wissen, dass Silikone eine spezielle Gruppe synthetisch hergestellter Kunststoffe (Polymere) sind. Wie sehr sie unsere Umwelt belasten, ist noch nicht genau nachgewiesen. Aber Kunststoff ist eben auch Kunststoff.

Was aber machen Silikone auf unseren Köpfen? Die Molekülstruktur der Silikone ist relativ groß, deshalb können sie nicht in die Hautzellen eindringen. Stattdessen lagern sich die Silikone auf der Haaroberfläche an und umhüllen sie mit einer Schicht. Es bildet sich ein Film und das Haar wird versiegelt. Zwar werden damit unsere Haare geschmeidig, aber: Durch die Versiegelung können keine pflegende Stoffe mehr das Haar erreichen.

Es gibt sehr viele Arten von Silikonen. Die Industrie unterscheidet zwischen wasserlöslichen und wasserunlöslichen Silikonen. Wasserlöslich sind sie, wenn sie etwas leichter sind. Schwerere Silikone sind dagegen wasserunlöslich und haften fest an der Haarstruktur. Dadurch werden die Haare auch sehr schwer und "müde" und das Stylen will nicht mehr so richtig gelingen. Gerne werden sie auch "fliegend", also elektrisch aufgeladen. Beides nicht wirklich von Vorteil.

Wie erkenne ich ein silikonfreies Shampoo?

Das Problem: Auf der Inhaltsliste steht natürlich nicht einfach das Wort "Silikon". Stattdessen liest man oft lange, unaussprechliche Namen. Ich habe euch mal zusammengeschrieben, wie ihr trotzdem leicht herausfinden könnt, ob das Shampoo Silikon enthält.

Werfen wir einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe (INCIs). Die am meisten verwendeten Silikon-Begriffe, die man in Shampoos findet, sind: 

  • Dimethicone und Methicone
  • Dimethiconol
  • Amodimethicone
  • Polysiloxane

Es gibt aber noch sehr viel mehr Silikone in Shampoos. Bei folgenden Endungen kann man überprüfen, ob sich in den langen Wörtern Silikone verstecken. 

  • -cone
  • -xane
  • -conol
  • -glycol

Viele Kopfhauptprobleme sind mit Polymeren in Zusammenhang zu bringen. Denn das Molekül weiß ja nicht was, Haarstruktur und was Kopfhautpore ist. Also versiegeln die Silikone auch die Kopfhaut. Da ein Haar zum Wachsen auch Sauerstoff benötigt, wird es an dieser Stelle im wahrsten Sinne des Wortes eng und stickig für das Haar. 

Was macht ein organic Shampoo aus?

In der zertifizierten Naturkosmetik dürfen keine Silikonöle enthalten sein. Zugelassen sind nur natürliche Inhaltsstoffe. Synthetische Duft-, Farb-, oder Konservierungsstoffe, künstlichen Tenside oder Erdöl findet man in den Bio-Shampoos nicht.

Das Wiener Naturkosmetik-Lable Less Is More zum Beispiel verwendet ausschließlich milde, waschaktive Substanzen aus pflanzlichen Rohstoffen wie Kokosöl, Zucker und Aminosäuren. Rückstände vom Styling und Umweltgifte werden damit wirkungsvoll entfernt.

Less Is More - Organic Haircare - Shampoo - Naturkosmetik

Steigt man von konventionellen Shampoos auf Organic um, kann es zu einem "Detox-Effekt" kommen. Ich will das mal etwas anschaulicher erklären:

Überall auf dem Haar sitzen viele Silikon-Moleküle. Wie kleine Bälle. Werden die Haare zum ersten Mal ohne Silikon gewaschen, kommen erstmal keine neuen Ballkollegen nach. Mit der Zeit wird werden aber die Silikon-Molekül brüchig, die kleinen Bälle platzen auf. Jetzt kann es sein, dass sich die Silikone-Moleküle miteinander verhaken, weil ihre glatte Oberfläche ausgefranst ist.

Möchte man jetzt die Haare nach dem Waschen durchkämmen, kann das etwas schwieriger sein als sonst. Aber eben nicht weil etwa das Haar kaputt und brüchig ist, sondern das Silikon.

Hat man diesen Detox-Zustand erreicht, heißt es einfach nur: durchhalten! Es kann ein paar Wochen dauern, bis die letzten Silikon-Reste aus den Haaren gewaschen sind. Aber keine Sorge, denn dann kommt das neue, geschmeidige Haargefühl ganz von alleine. Auch die Kopfhautprobleme können dann ganz verschwinden und das Haarwachstum wird angeregt. Halleluja!

Wenn es noch Fragen gibt, schreib' mir einfach. Ich freue mich über Feedback.

Liebe Grüße

Eure Miriam


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Mehr im TOBS Magazin

Winterpflege mit Naturkosmetik: So schützen Sie Ihre Haut vor Kälte
Winterpflege mit Naturkosmetik: So schützen Sie Ihre Haut vor Kälte

November 24, 2018

Klirrende Kälte und trockene Heizungsluft - das bedeutet oft: spröde oder juckende Haut. TOBS zeigt Ihnen die wichtigsten Tipps, wie Sie Ihre natürliche Hautbarriere im Winter am besten schützen und die Haut wieder geschmeidig wird.
Eco by Sonya - Naturkosmetik
Pink Himalayan Salt Scrub: Peel me up, darling....

Mai 19, 2018

Ob Self Tan oder die echte Sonnenbräune: die Haut sollte gut vorbereitet sein. Mit der richtigen Pflege wird das Sonnenbaden zum nachhaltigen Vergnügen. Miriam hat das Körper-Peeling Pink Himalayan Salt Scrub von Eco by Sonya genau unter die Lupe genommen.
Anti-Pollution-Naturkosmetik
Anti-Pollution: So schützt Naturkosmetik vor Umweltgiften

März 03, 2018

Berlin, Hamburg, München - so ein Leben in der Großstadt ist schon etwas Feines. Wäre nicht... der Feinstaub. Er stresst die Haut und führt zu frühzeitiger Alterung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich davor am besten schützen.
Welcome at TOBS The Organic Beauty Store - Exklusive Naturkosmetik