Juni 02, 2016

In einer Zeit in, der wir von Termin zu Termin hetzen, ständig organisieren und vor allem funktionieren müssen, gefällt mir der Gedanke des Global Wellness Days ganz gut. Dieser besondere Tag fand 2015 erstmals in Deutschland statt. Mehr als 70 Länder der Welt beteiligten sich daran. In Zukunft wird der Aktionstag immer am zweiten Samstag im Juni stattfinden. Global Wellness Day 2016 ist also am 11. Juni.

Ziel dieser Aktion ist es, möglichst viele Menschen auf die Chancen eines Wellness-Lebensstils aufmerksam zu machen. Und da habe ich mich gefragt, was Wellness eigentlich für mich bedeutet. Natürlich denkt man bei Wellness sofort an Massagen, Kosmetik, einem Spa oder gesunde Smoothies.

Die junge Türkin Belgin Aksoy war es, die vor mehr als zehn Jahren den Wellness Day ins Leben rief. Sie war an Krebs erkrankt. Schließlich half ihr ein bewusster Wellness-Lebensstil dabei, die Krankheit zu überwinden: Belgin Aksoy stellte ihre Ernährung um, begann mit einem täglichen Trainingsprogramm und fing an, ihre Vision eines gesunden Lebens zu verwirklichen.

Ein Feiertag für Wellness

Das ist natürlich sehr groß gedacht und aus einer sehr persönlichen Geschichte heraus entstanden. Was wäre mein Global Wellness Day 2016? Manchmal ist es für mich mein Bett, ein gutes Buch und ein feiner Tee dazu. Manchmal auch ein Badezusatz von Amala. Dieses Badesalz habe ich erst vor einigen Monaten für mich entdeckt. Ein bisschen Luxus für mich und meine Wanne. Und Zeit. Wohl das Wertvollste, was wir haben können, und von dem meist zu wenig da ist.

Vergangenes Jahr verbrachte ich diesen besonderen Tag ganz bewusst. Vor allem nahm ich mir Zeit: Erst einen Spaziergang, raus an die frische Luft – ohne Ziel und Zeitdruck. Einfach treiben lassen. Schon der Gedanke daran, fühlt sich richtig gut an. Wellness für den Kopf.

Wellness hat für mich auch viel mit “Mind Detox” zu tun. Denn der Kopf kommt selten zu Ruhe. Nach meinen Spaziergang fing ich an, eine Seite mit meinen Gedanken aufzuschreiben. Es muss gar keinen Zusammenhang geben, einfach das Aufschreiben, was so kommt. Und zwar handschriftlich. Das ist wichtig.

Ich besorgte mir ein Heftchen. Seither schreibe ich – nicht jeden Tag, aber oft – eine Seite mit Gedanken voll. Manchmal kritzle ich auch nur ein wenig, aber auch das ist völlig in Ordnung. So ist es fast zu einem kleinen Ritual geworden: Ich trinke Tee, zünde eine Kerze an, schreibe oder kritzle, und mein Kopf geht so auf “Kurzurlaub”. Ein absolutes Wellness-Feeling stellt sich bei mir natürlich auch in meinem Badezimmer ein. Also gönnte ich mir ein Körperpeeling und probierte ein Algenbad aus  – jetzt war mein ganz eigener Wellness Day perfekt. Denn ich bade wirklich, wirklich gerne.

Nun überlege ich, wie soll mein Global Wellness Day sonst so aussehen?

Vielleicht hole ich mir “Verstärkung”? Ich könnte ja mal mit ein paar Freundinnen eine Runde schwimmen gehen. Danach gemeinsam in die Sauna oder ins Dampfbad. Und anschließend mit Gesichtsmaske und Haarkur in den Ruheraum, eingewickelt in weiße, große Badetücher, warten, bis man alles wieder runterwaschen kann, damit die Gespräche endlich weitergehen können….Vielleicht verbringe ich den 11. Juni eben so.

Was wirst du machen?

 

Bis die Tage!

Miriam


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Mehr im TOBS Magazin

Winterpflege mit Naturkosmetik: So schützen Sie Ihre Haut vor Kälte
Winterpflege mit Naturkosmetik: So schützen Sie Ihre Haut vor Kälte

November 24, 2018

Klirrende Kälte und trockene Heizungsluft - das bedeutet oft: spröde oder juckende Haut. TOBS zeigt Ihnen die wichtigsten Tipps, wie Sie Ihre natürliche Hautbarriere im Winter am besten schützen und die Haut wieder geschmeidig wird.
Eco by Sonya - Naturkosmetik
Pink Himalayan Salt Scrub: Peel me up, darling....

Mai 19, 2018

Ob Self Tan oder die echte Sonnenbräune: die Haut sollte gut vorbereitet sein. Mit der richtigen Pflege wird das Sonnenbaden zum nachhaltigen Vergnügen. Miriam hat das Körper-Peeling Pink Himalayan Salt Scrub von Eco by Sonya genau unter die Lupe genommen.
Haarpflege ohne Silikon - Naturkosmetik
Liebe Deine Haare. Der Weg dahin: natürlich ohne Silikon!

April 12, 2018

Eigentlich kam Miriam super klar mit ihrem Shampoo. Doch dann entdeckte sie das Thema Silikone. Schnell war klar: Darauf kann man der Haut und der Umwelt zuliebe getrost verzichten. Und mit ein wenig Geduld werden die Haare auch ohne Polymere geschmeidig.
Welcome at TOBS The Organic Beauty Store - Exklusive Naturkosmetik